BEGIN:VCALENDAR VERSION:2.0 PRODID:-//vk.nuernberg.de//NONSGML kigkonsult.se iCalcreator 2.29.29// CALSCALE:GREGORIAN METHOD:PUBLISH UID:f6eb1d6d-71b8-4bb6-9944-51c0bdce70a4 X-WR-TIMEZONE:Europe/Berlin BEGIN:VTIMEZONE TZID:Europe/Berlin BEGIN:STANDARD TZNAME:CET DTSTART:20221030T030000 TZOFFSETFROM:+0200 TZOFFSETTO:+0100 RDATE:20231029T030000 RDATE:20241027T030000 END:STANDARD BEGIN:DAYLIGHT TZNAME:CEST DTSTART:20230326T020000 TZOFFSETFROM:+0100 TZOFFSETTO:+0200 RDATE:20240331T020000 END:DAYLIGHT END:VTIMEZONE BEGIN:VEVENT UID:ff41908b-70fe-4e62-a1c7-f2bb6823f2e5 DTSTAMP:20230922T003216Z CLASS:PUBLIC DESCRIPTION:Performative Installation \nca. 40 min\nauf Französisch mit d eutscher Übersetzung\n#GlobalePerspektiven\nPremiere\n\n„Da der weiße Mann über das Meer\, den Fluss oder den Ozean kam\, gab es Gerüchte\, dass er ein Meerestier war\, das sich nach Jahren der Einsamkeit und körperlichen Verwesung dazu entschlossen hatte\, aus dem Wasser zu steigen\, um ein bes seres Leben auf der Erde zu suchen.“ (Fiston Mwanza Mujila in „Tanz der Te ufel“)\n\nDas Projekt „Jagdfieber“ des kongolesisch-deutschen Künstlerduos Mukenge/Schellhammer und der kongolesischen Künstlerin Prisca Tankwey wur de eigens für das 23. internationale figuren.theater.festival konzipiert. Dafür begeben sich die drei Künstler*innen auf eine visuelle Reise zwische n kulturellen Räumen\, zwischen Vergangenheit\, Gegenwart und Zukunft. Unt erwegs ziehen Bilder vorbei\; Gesprächsfetzen\, Bekanntschaften und Eindrü cke formen sich zu einer fiktiven Collage der Wirklichkeit. Leopardenmensc hen untergraben das belgische Kolonialsystem durch gezielte Morde\; der Le opardenprint ist heute als Markenkleidung eine Fortsetzung der symbolische n Repräsentation von Macht in Kinshasa und bekannt als der größte Fall von kultureller Aneignung in Deutschland.\n\n„Jagdfieber“ ist eine experiment elle Arbeit\, die digitale und analoge Malerei\, Video und Performance kom biniert. Ausgehend von Fiston Mwanza Mujilas Roman „Tanz der Teufel“\, ins piriert von Populärkultur aus Deutschland und der Demokratischen Republik Kongo sowie von historischen Recherchen entstehen visuelle Narrationen\, d ie einerseits auf der eigenen\, subjektiven Erfahrung der Künstler*innen b asieren und andererseits auf kollektiven Erzählungen und Geschichten. In d ieser Mischung aus Wahrheiten und Mythen werden die Auswirkungen von große n Themen unserer Zeit wie Postkolonialismus\, Globalisierung und Culture C lashs auf das reale Leben sichtbar.\n\nVon und mit: Christ Mukenge\, Lydia Schellhammer\, Prisca Tankwey DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20230512T180000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20230512T184000 LOCATION:Hugenottenplatz ORGANIZER;CN=VK Datenbank:redaktion@meine-veranstaltungen.net SEQUENCE:1 SUMMARY:Jagdfieber | Mukenge/Schellhammer + Prisca Tankwey (CD/DE) TRANSP:OPAQUE END:VEVENT END:VCALENDAR