BEGIN:VCALENDAR VERSION:2.0 PRODID:-//vk.nuernberg.de//NONSGML kigkonsult.se iCalcreator 2.29.29// CALSCALE:GREGORIAN METHOD:PUBLISH UID:44cee2d6-8063-4841-a27b-22435cf50e76 X-WR-TIMEZONE:Europe/Berlin BEGIN:VTIMEZONE TZID:Europe/Berlin BEGIN:STANDARD TZNAME:CET DTSTART:20231029T030000 TZOFFSETFROM:+0200 TZOFFSETTO:+0100 RDATE:20241027T030000 RDATE:20251026T030000 END:STANDARD BEGIN:DAYLIGHT TZNAME:CEST DTSTART:20240331T020000 TZOFFSETFROM:+0100 TZOFFSETTO:+0200 RDATE:20250330T020000 END:DAYLIGHT END:VTIMEZONE BEGIN:VEVENT UID:c305c82d-cf2e-4810-ae2f-3eb8e8d5fa66 DTSTAMP:20240613T081144Z CLASS:PUBLIC DESCRIPTION:Figur und Landschaft sind die Themen\, mit denen sich der Fürt her Maler Jochen Pankrath immer wieder auseinandersetzt. Gleichzeitig krei sen seine Gemälde um die Frage nach dem Wahrheitsgehalt der Malerei. Dies es reflexive Moment durchzieht nahezu sein gesamtes bisheriges Oeuvre. All das findet sich auch in seiner Display-Arbeit mit dem Titel „vierzehn“\, die er motivisch und maltechnisch für die Fenstersituation und deren spez ielle Gliederung geschaffen hat. Als Vorlage dienen fünf kleinere Gemäld e im A4-Format\, die Jochen Pankrath mit Öl und Acryl auf einer transpare nten Folie in der Technik der Hinterglasmalerei angefertigt hat.\nWie in d en meisten seiner Werke stellt Jochen Pankrath auch in der Display-Arbeit sein hohes technisches Können mit einer Spur Humor und Doppelbödigkeit z ur Schau und führt mit einer größtmöglichen Freiheit den illusionistisc hen Charakter der Malerei vor Augen.\nJochen Pankrath\, geboren 1981 in Ro ding\, lebt und arbeitet in Fürth. Er studierte von 2003-2009 an der Akad emie der Bildenden Künste\, Nürnberg\, bei Prof. Ralph Fleck und schloss als Meisterschüler ab. 2013 erhielt er den Kunstpreis der Nürnberger Na chrichten und 2014 den Wolfram-von-Eschenbach-Förderpreis des Bezirks Mit telfranken.\n\nFür die Reihe 'Display' wurde die Fensterfront aktiviert. S ie bietet eine zusätzliche Plattform für künstlerische Präsentationen. In loser Folge laden wir Künstlerinnen und Künstler ein\, diesen von außen ei nsehbaren und vom Innenraum unabhängigen Bereich zu bespielen.\n\nBis Sept ember. DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20240611T000000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20240611T235900 LOCATION:kunst galerie fürth SEQUENCE:1 SUMMARY:DISPLAY NO.9: Jochen Pankrath — vierzehn TRANSP:OPAQUE END:VEVENT END:VCALENDAR